Archiv
27.09.2015, 22:07 Uhr
Kreis Olpe gratuliert der neuen Bundesvorsitzenden der Frauen Union
Leitantrag "Lohngerechtigkeit jetzt" mit beraten und diskutiert
Ursula Stuff, Fr. Widmann-Mauz, Kerstin BrauerAm ersten Plenartag standen die Wahlen des Bundesvorstandes im Focus. Die frisch im Amt gewählte Annette
Widmann - Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin, konnte auch direkt Glückwünsche der Kreis Frauen Union Olpe entgegennehmen. Wir wünschen ihr viel Tatkraft, Engagement für das gemeinsame Ziel: Frauen in politischen Ämtern zu fördern und erfolgreich zu positionieren.

 

Die Vorsitzende gab das Ziel aus: „1 Prozent mehr Frauen pro Jahr!“ Das sei eine Riesenherausforderung, nicht nur für die Frauen Union, sondern für die gesamte CDU. Das müsse überall Chefsache sein!

Annette Widmann-Mauz übernimmt den Staffelstab von Maria Böhmer, die nach 14 Jahren nicht mehr kandidierte. In Anwesenheit der Ehrenvorsitzenden Rita Süssmuth wählten die Delegierten Maria Böhmer zur weiteren Ehrenvorsitzenden. 

Am zweiten Plenartag wurde unter anderem der Leitantrag "Lohngerechtigkeit jetzt!" diskutiert, mit dem sich die Frauen Union in die öffentliche und innerparteiliche Diskussion für die Abschaffung von geschlechtsbedingten Ungerechtigkeiten im Berufsleben positioniert. Es kann nicht sein, dass es heutzutage hier noch geschlechterspezifische Unterschiede in der Entgeltabrechnung gibt. Oftmals ist die Frau auch der aktivere Posten im direkten Vergleich im Berufsalltag. Hinzu kommt der Spagat Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Natürlich wurde auch der Delegiertentag genutzt, um die Forderung eines ganzheitlichen Ansatz in der Flüchtlingspolitik im Bund und Land zu erörtern

.

 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Frauen Union Kreis Olpe  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 13889 Besucher