Archiv
23.08.2017, 22:18 Uhr
Kochen für den guten Zweck

Neuauflage der Aktion „Kochen für den guten Zweck“ im Gasthof Schwermer in Heinsberg: Das Geld soll dem Kampf gegen Brustkrebs zugute kommen.

Schon vor dem Eingang des Gasthofs Schwermer in Heinsberg wehen den Gästen leckere Essensgerüche um die Nase. Einige Meter weiter ist in der Küche Hochkonjunktur angesagt. Petersilie hacken, Pfifferlinge putzen, Kartoffeln schälen, Eiweiß schlagen und einiges mehr.

In der Küche des Gasthofs laufen die Vorbereitungen für ein Vier-Gänge-Menü auf Hochtouren. Auf der Speisekarte stehen unter anderem ausgewählte Ingredienzen: Sommersalat mit Pfifferlingen, Roastbeef in Kräutersalzteig auf Steinpilzrahmsoße. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Doch am Herd stehen nicht nur Bernhard und David Schwermer sowie ihr Team, sondern 15 Damen und eine weiße Kochmütze blitzt in der Menge deutlich hervor. Träger ist Dr. Matthias Heider. Der CDU-Bundestagsabgeordnete ist der „Promikoch“ am Herd.

Dr. Matthias Heider macht es Spaß

Sein Metier, die Beaufsichtigung des Roastbeefs, das einige Zeit später für Gaumenfreuden bei den Gästen sorgen soll. In der Höhe und vom Platz etwas eingeschränkt an seinem Arbeitsplatz, blickt der Politiker zufrieden auf das schmorende Stück Fleisch. „Es macht mir Spaß. Da, wo Feuer und Fleisch sind, da sind Männer in ihrem Element“, schmunzelt er und fügt hinzu: „In der Fülle der Termine ist es mir wichtig etwas Sinnvolles und Soziales zu tun.“

Sein Gastspiel am Herd ist die zweite Auflage der Aktion „Kochen für den guten Zweck“. Bereits 2013 gab es eine solche Veranstaltung mit etwa 40 Teilnehmern, die die Frauenunion des Kreises Olpe dazu bewog, die Fortsetzung zu initiieren.

Gesunde Ernährung ist wichtig

„Wir haben vor vier Jahren überlegt, was wir mit Dr. Heider gemeinsam tun können und haben uns für Kochen für den guten Zweck entschieden“, erklärt Ursula Stuff, Vorsitzende der Frauenunion im Kreis Olpe. „Das Kochen passt gut in unser Jahresprogramm, das auf Gesundheit, Pflege und Medizin ausgelegt ist. Wir haben das Herzkatheterlabor des Attendorner Krankenhauses besucht und uns für einen medizinischen Zweig an der Uni Siegen ausgesprochen. Gesunde Ernährung ist auch wichtig.“ Die war gewährleistet: Das Menü bestand aus frischen, heimischen Zutaten. Der gute Zweck ist in diesem Fall der Verein „Kompetenz gegen Brustkrebs“, dessen Vorsitzende Petra Mennekes ebenfalls mit Freude in der Küche mitwirkt und das so begründet: „Ernährung ist wichtig. Sie spielt auch bei Erkrankungen eine große Rolle. Ich ernähre mich bewusst. Es freut unseren Verein, dass er auf diesem Weg Unterstützung erfährt und freuen uns über jeden, der uns unterstützt.“

Während in der Küche noch eifrig gearbeitet wird, füllt sich der Gasthof mit Gästen, die der Einladung gefolgt sind. Preise stehen für das Vier-Gänge-Menü nicht auf der Karte, sondern werden durch Spenden an den Verein „Kompetenz gegen Brustkrebs“ ersetzt.
(Quelle: www.wp.de)

 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Frauen Union Kreis Olpe  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 14617 Besucher