Archiv
15.09.2017, 21:04 Uhr
Mobbing ist nicht gesetzlich geregelt
Fachabend mit Dr. Heider und Experten gelungener Erfolg
Die Frauen Union Kreis Olpe hatte zum Fachabend "Mobbing bei Kindern und Jugendlichen" in das Landhotel Sangermann nach Oberveischede geladen und das Interesse war überwältigend.

Mobbing findet in fast allen Lebensbereichen statt. Sowohl in der Schule, am Arbeitsplatz, beim Sport, ja selbst im Kindergarten wird über einen längeren Zeitraum gehänselt, ausgegrenzt, schikaniert, getriezt oder fertig gemacht.
Wie geht die Gesellschaft damit um? Gibt es Gesetze, die dieses in rechtliche Rahmen rücken? Wer wird Opfer, wer wird Täter? Auf diese und viele andere Fragen gabendie Experten Antwort.

Der Bundestagskandidat der CDU Kreis Olpe und südlichen Märkischen Kreis, Dr. Matthias Heider, der Projektkoordinator vom CJD Frechen, Martin Stolz, Medienscout Katrin Kühr vom Kreis Jugendamt, Diplompsychologin Stefanie Bährens von der Schulberatungsstelle im Kreis Olpe und Kriminalhauptkommissar Michael Klein informierten über die Lage im Kreis, gaben einen politischen Überblick zum Thema oder berichteten zum Präventivprogramm RISE zum Umgang mit Mobbing.

Auf dem Foto von links nach rechts:
KHK Michael Klein, Kerstin Brauer (stellv. FU Kreisvorsitzende), MdB Dr. Matthias Heider, Diplompsychologin Stefanie Bährens, Martin Stolz CJD Frechen, Medienscout Katrin Kühr, Alexandra Middel FU Kreis Olpe

 

 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Frauen Union Kreis Olpe  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 13884 Besucher